„Mein Name ist Tammi…

Categories Blog

…und ich nutze ein Sprachausgabegerät!“

Das sind Tammis liebste Sätze mit ihrem Sprachcomputer. Seit Sommer 2021 haben wir einen tobii dynavox und Tammi ist wahnsinnig stolz, dass sie jetzt sagen kann, wie sie heißt!

Tammi ist mittlerweile sechs Jahre alt, und sie spricht weiterhin nicht. Wobei das so auch nicht ganz richtig ist. Wenn sie nämlich etwas will, kann sie „Mamamama“ sagen 🙂 Und auch willentlich Laute von sich geben, gelingt Tammi immer besser. Aber von Sprechen und Kommunizieren mit Menschen, die Tammi nicht gut kennen, sind wir leider weit entfernt.

Daher haben wir uns im Frühjahr 2021 an der Uni Köln beim Beratungszentrum für Unterstützte Kommunikation vorgestellt. Dort sitzen die Profis, was nonverbale Kommunikation anbelangt. Wir konnten verschiedene Hilfsmittel ausprobieren, und schnell wurde klar, dass für Tammi ein Augen-gesteuerter Sprachcomputer in Frage kommt. Sie hatte vor Ort sofort verstanden, wie das Teil funktioniert, und konnte auf Nachfrage alle möglichen Tiere benennen! Mein Mama-Herz war gerührt, und sehr, sehr stolz! Schließlich kann man ganz schwer beurteilen, wie fit Tammi kognitiv wirklich ist. Und dort hat sie uns allen schnell klar gemacht, dass sehr viel mehr in ihr steckt, als die meisten bisher dachten!

Also haben wir einen Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse gestellt, und tatsächlich auch problemlos bewilligt bekommen! Und so haben wir seit einem knappen Jahr also einen tobii dynavox I-16, kurz „der Tobi“ genannt. Wir hatten ja überhaupt keine Vorstellung, was mit so einem Gerät alles möglich ist! Daher sind wir wahnsinnig dankbar, dass zum rundum-sorglos-Paket unserer Krankenkasse 10 Therapie-Einheiten der Uni-Köln gehören, in denen wir Eltern, aber auch Tammis Schule in den Gebrauch eingewiesen werden. Und man zeigt uns, wie wir mit Tammi in die Kommunikation kommen. Bei einem gesunden Kind macht man intuitiv, was man für richtig hält, und bestenfalls wird nachgeplappert. Aber wie bringt man einem Kind, was auch noch schwer behindert ist, bei, wie man einem Sprachcomputer benutzt?